Supervision

"Supervision“ stammt von den lateinischen Wörtern „super“ (= über) und „videre“ (= beobachten, sehen) ab. 

Supervision meint das Einnehmen einer hilfreichen Vogelperspektive.

Sie ist eine Beratungsform für Einzelpersonen, Gruppen oder Teams, die berufliche Zusammenhänge thematisiert und bietet eine Reflexionshilfe für das Berufsleben, die eigene Ressourcen aktiviert und praktische Lösungen ermöglicht. 

Supervision verhilft Ihnen zu einer Erweiterung der eigene Sichtweise, die Ihnen neue Wahlmöglichkeiten im Berufsalltag eröffnet. So haben Sie die Möglichkeit, über belastende Arbeitssituationen zu sprechen und berufliche Probleme nicht in das Privatleben mitzutragen. 

Als diplomierte Lebens – und Sozialberaterin verfüge ich über die rechtliche Grundlage Supervision durchzuführen. Durch meine Tätigkeit als Sozialarbeiterin bei der Kinder- und Jugendhilfe und als Leiterin eines zehnköpfigen Teams bei der der Familien- und Jugendgerichtshilfe kann ich auf jahrelange Erfahrung mit komplexen Problemlagen in Organisationen und Gruppen zurückgreifen.

Gestützt auf dieses Wissen und ausgestattet mit einer vielfältigen Methodenkompetenz biete ich unter anderem Supervision für Teams und Einzelpersonen im beruflichen Umfeld der Familienarbeit an. 

DW0A2384.jpg